Studiengänge mit der Option zum Lehramt (HS Offenburg und PH Freiburg)

Die Möglichkeit, ingenieurswissenschaftliches Fachwissen mit Erziehungswissenschaften in einem Studium zu kombinieren, existiert in fünf sogenannten „plus“-Studiengängen:

1.     Elektrotechnik/Informationstechnik plus (EI-plus)

2.     Elektrische Energietechnik/Physik plus (EP-plus)

3.     Mechatronik plus (MK-plus)

4.     Medientechnik/Wirtschaft plus

5.     Wirtschaftsinformatik plus (WIN-plus)

In Zusammenarbeit zwischen der Hochschule (HS) Offenburg und der Pädagogischen Hochschule (PH) Freiburg werden seit 2003/2004 Ingenieure ausgebildet, die nach anschließendem Master-Studium und Referendariat an technisch-gewerblichen Schulen arbeiten können.

Die „plus-Punkte“ dieser Studiengänge:

  • 15% des Ingenieursstudiums bestehen aus pädagogischen Lehrinhalten und zwei 3-wöchigen Praxisphasen an Schulen, die voll angerechnet werden - d.h. das Studium dauert dadurch nicht länger.
  • Die Entscheidung für den Lehrer- oder Ingenieurberuf kann noch nach
    dem 7-semestrigen Bachelor-Studium gefällt werden, nachdem man in beiden Berufsfeldern einen Einblick gewonnen hat.
  • Verkehrsanbindungen zwischen den beiden Studienorten sind problemlos, sowohl für Auto- als auch für Bahnfahrer.

Berufsweg als Lehrer:

  • An das plus-Studium kann ein Master-Studium (3 Semester) und ein Referendariat (18 Monate) angeschlossen werden, um Lehrer an Berufsschulen, Berufsfachschulen, Berufskollegs, Technischen Gymnasien und Technikerschulen zu werden.
  • Dadurch besteht die Möglichkeit, in den höheren öffentlichen Dienst aufzusteigen, ohne ein Universitätsstudium zu absolvieren.

Berufsweg als Ingenieur:

  • Nach dem plus-Studium kann man zur Vertiefung ein Master-Studium anschließen oder direkt in die Berufswelt einsteigen und im Bereich Entwicklung, Fertigung oder Vertrieb arbeiten.
  • Das „plus“-Studium ermöglicht zukünftigen Ingenieuren, während des Studiums zusätzlich zu den Ingenieurfachkenntnissen kommunikativ-didaktische Kenntnisse zu erlangen. Diese Fähigkeiten sind besonders bei Teamarbeit und Führungsaufgaben gefragt und werden von Firmen hoch geschätzt.