Berufsweg als Lehrerin oder Lehrer

An die Bachelor-Studiengänge mit dem "plus" können ein Master-Studium (drei Semester) und ein Referendariat (18 Monate) angeschlossen werden, um Lehrer*in an Berufsschulen, Berufsfachschulen, Berufskollegs, Technischen Gymnasien und Technikerschulen zu werden.

Dadurch besteht die Möglichkeit, in den höheren öffentlichen Dienst aufzusteigen, ohne ein Universitätsstudium zu absolvieren.

Studienbeginn, Dauer und Abschluss

Aufbauend auf den Bachelor-Studiengängen bietet die Pädagogische Hochschule Freiburg in Kooperation mit der Hochschule Offenburg folgende akkreditierte Masterstudiengänge an, die den Zugang zum Vorbereitungsdienst für das „Höhere Lehramt an beruflichen Schulen“ ermöglichen:

Die dreisemestrigen Master-Studiengänge (M. Sc.) beginnen jeweils zum Sommersemester.

Berufliche Perspektiven

Den Absolventen stehen mehrere Berufsperspektiven offen:

  • Einstieg in den Vorbereitungsdienst „Höheres Lehramt an beruflichen Schulen“
  • Berufseinstieg: Betriebliches Bildungs- und Personalwesen in leitenden Positionen
  • Berufseinstieg: Berufliche Weiterbildung in öffentlicher und privater Trägerschaft
  • Berufseinstieg: Bildungsverwaltung, Bildungsmanagement und Bildungspolitik oder Promotion in den Erziehungswissenschaften (Dr. phil./Dr. paed.)
  • Nach Promotion in den Erziehungswissenschaften: Tätigkeiten in der akademischen Lehre sowie der berufspädagogischen und fachdidaktischen Forschung

Vorteile des Berufs Lehrerin/Lehrer:

Gute Jobaussichten
Steigende Geburtenraten und Zuwanderung sind nur einige Faktoren, die den künftigen Bedarf an Lehrkräften beeinflussen und neue Herausforderungen für die künftigen Lehrkräfte mit sich bringen. Daher werden auch in Zukunft Lehrerinnen und Lehrer, insbesondere in bestimmten Fächern und Lehramtstypen gebraucht, Deine Einstellungschancen sind daher gut.

Der tägliche Umgang mit Kindern und Jugendlichen
Kinder und Jugendliche auf Ihrem Weg zum Erwachsenwerden begleiten, ihnen Wissen zu vermitteln, ihnen bei Fragen weiterzuhelfen, sie zu fördern und zu sehen, wie sie eine selbstständige Persönlichkeit und eigenständige Interessen entwickeln.
In diesem Beruf gibst Du Dein persönliches Interesse und Deine Begeisterung für ein Fach weiter und leistest damit einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. 

Vielfältigkeit des Berufsfeld
Lehramt ist viel mehr als Unterrichten. Die Vielfältigkeit dieses Berufs ist groß. Du übernimmst Verantwortung als Berater/in, Betreuer/in und Vorbild für junge Menschen, Du vermittelst Begeisterung für spannende Themen und Du trägst wesentlich zur Bildung und Entwicklung der Gesellschaft von morgen bei.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Du hast geregelte Arbeits- und Ferienzeiten – das macht es leichter, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Auch Teilzeitarbeit ist möglich. Außerdem kannst Du auch verbeamtet werden.